Wetterdaten Zeuthen


    Die Rate, mit der Myonen auf Meeresniveau gemessen werden, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Ein wichtiger Faktor ist das Wetter. Um die Abhängigkeit der Myonrate, die mit den am DESY Zeuthen stationierten Experimente gemessenen wird, von Parametern wie Temperatur und Luftdruck zu untersuchen, ist am DESY Zeuthen eine Wetterstation installiert. Diese liefert seit 2004 die Wetterdaten zu den Experimenten. Darüber hinaus wird mit den Experimenten auf der Polarstern und der Neumayer Station III die Myonrate in Region mit einem deutlich anderen Klima als das dem uns gewohnten gemessen. Ein vergleichende Analyse kann die klimatischen Unterschiede illustrieren.

     
    Datenstruktur


      Die Daten auf Cosmic@Web enthalten folgende Informationen: die Zeit, die Innen- und Außentemperatur, die Taupunkttemperatur, die Luftfeuchtigkeit innen und außen, die Windgeschwindigkeit und -Richtung, Windböe, die gefühlte Temperatur, die Regenmenge, der Luftdruck und die Wolkendichte (letztere nur für die Jahre 2004 und 2005). Weitere Informationen findest du in der Datensatzbeschreibung.

       
      Mögliche Aufgabenstellungen


        Es bieten sich folgende Analysen an:
        • Nutzung der Daten um Abhängigkeiten der in Zeuthen gemessenen Myonenrate vom Wetter zu untersuchen,
        • Vergleich mit den Wetterdaten, die zur gleichen Zeit auf der Polarstern und der Neumayer Station III registriert wurden (ab 2012),
        • Untersuchung der Abhängigkeit der Wetterdaten von der Zeit,
        • Jahresvergleich der Wetterdaten von 2004 bis jetzt.

        Beispieldiagramme


          Auf der Plattform Cosmic@Web finden sich unter der Session-ID Wetterdaten-Zeuthen einige Beispieldiagramme.
           

          Temperaturvergleich